Geschichte des Vereins Kinderspiel e.V.

     

Ines Köhler
Gründerin des Kinderspiel e.V. und Ehrenmitglied posthum

 

Am 06.10.2004 wurde der Verein Kinderspiel e.V. durch Initiative von Erziehern und Eltern gegründet. Einziges und wichtigstes Ziel war und ist die Betreibung von Kindertageseinrichtungen in Partnerschaft von Erziehern und Eltern in der Landeshauptstadt Dresden.
Der Name „Kinderspiel“ wurde bewusst gewählt, da die Haupttätigkeit der Kinder das Spiel ist. Im Spiel setzen die Kinder die in ihrer Umwelt gesammelten Erfahrungen um, treten durch ihre Spielhandlung in Beziehung zu anderen Kindern und finden dabei ihre persönlichen Lernstrategien heraus. Wie es im Leitbild auf den Punkt gebracht wurde „Alles Lernen beginnt mit Neugier und Staunen – wir wecken durch Spaß und Freude die Neugier am Lernen und stellen das Spielen der Kinder in den Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit.“

Am 1. April 2005 übernahm der noch junge Verein, mit seinen 24 Gründungsmitgliedern nach intensiver Vorarbeit durch die Vorstandsmitglieder in Zusammenarbeit mit dem Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen, Landesjugendamt und anderen Ämtern,  die Kindertagesstätte Johann-Meyer-Str. 35 und den Kindergarten Luboldtstraße 18 in seine Trägerschaft. Es konnten alle bisher beschäftigten Mitarbeiter übernommen werden.Von Beginn an arbeiten wir eng mit externen Fachkräften zusammen, um uns den Anforderungen an die Qualität der Arbeit im Trägerbereich und im Bereich der Kindertageseinrichtungen zu stellen. Es geht uns um gute Bedingungen für die Entwicklung der Kinder, Spiel und Lernen stehen im Vordergrund. In diesem Zusammenhang nimmt die fachliche Fortbildung der bei uns beschäftigten Mitarbeiter einen hohen Stellenwert ein.

10 Jahre Kinderspiel e.V.