FAQ zum eingeschränkten Regelbetrieb ab 18.05.2020

Häufige Fragen zur Betreuung ab dem 18.05.2020

1. Wie werden die Elternbeiträge ab dem 18.05.2020 berechnet? 
Verfahren Erstattung Elternbeiträge aufgrund von Corona-Schließzeiten: 

Erstattungsrunde 20. April bis 17. Mai: 
ab 20. April zahlen die Eltern welche ab 20. April Notbetreuung in Anspruch genommen haben und Selbstzahler sind, egal wie oft die Kinder da waren ihren Elternbeitrag laut Betreuungsvertrag (auch wenn das Kind nur 1 Tag war) - gezahlt werden müssen ab dem 20. April 9/20 des Monatsbeitrages April 
die anderen Eltern, welche nicht in Notbetreuung durften erhalten den Elternbeitrag bis zum 17. Mai erstattet. 
Eltern, deren Kind das erste Mal im Mai in die Notbetreuung kam, zahlen für den ganzen Mai ihren Elternbeitrag 
Beitragspflicht ab 18. Mai: 
Für die Zeit vom 18. Mai bis zum 31. Mai 1/2 Monatsbeitrag für Mai zu zahlen. 

2. Kann der vertraglich vereinbarte Betreuungsumfang kurzfristig geändert werden? Ich habe 10 oder 11 Stunden vertraglich vereinbart, darf mein Kind aber nur 8,5 Stunden betreuen lassen. 

Mit der E-Mail vom 14.05.2020 von der FBL Förderung Freie Träger der Landeshauptstadt Dresden wurde uns folgendes mitgeteilt: 
„Ab 18. Mai sind die Elternbeiträge entsprechend der Betreuungsverträge zu entrichten, unabhängig von der tatsächlichen Anwesenheit. Die bisherige Regelung bis zum 24. Mai ist der Befristung der Allgemeinverfügung geschuldet. Die nun erfolgte Öffnung der Kitas zum 18.5. hat somit die Allgemeinverfügung überholt, sodass die Beitragspflicht ab 18. Mai voll auflebt.“ 

3. Darf ich mein Kind als Mittagskind abholen? 

Selbstverständlich, bitte teilen Sie uns dies beim Abgeben Ihres Kindes mit. Wenn Sie mittags vor der Kita stehen, rufen Sie bitte die 8030805 an und wir werden Ihr Kind angezogen und mit allen Sachen zu Ihnen an die Eingangstür bringen. 

4. Darf mein Kind auch später als in der „Information zum eingeschränkten Regelbetrieb“ mitgeteilt, in die Kita kommen? 

Wenn Sie Facharzttermine, U-Termine, Logopädie- oder Ergotherapietermine mit Ihrem Kind haben, teilen Sie uns das bitte im Vorfeld mit und rufen (8030805) uns an, wenn Sie vor der Kita stehen. Ihr Kind wird am Eingang abgeholt.

5. Wie erfolgt die zentrale Abgabe? Wie kann ich diese meinem Kind erleichtern? 

Vorerst werden Sie Ihre Kinder in der vereinbarten Bringezeit zentral vor den Häusern bei Frau Fincke oder Frau Mahrla abgeben. 
Größere Kinder sind sicher auch ein bisschen stolz, wenn Sie als Eltern ihnen vermitteln, dass es etwas Positives ist, wenn sie selbstständig/ohne Eltern in die Gruppenräume gehen. 
Ansonsten bleibt die Abgabe wie immer: Sie verabschieden sich von Ihrem Kind mit Ihrem Ritual. Denken Sie daran, dass sich ihr Kind leichter von Ihnen löst, wenn Sie die Verabschiedung nicht zu sehr ausdehnen, sondern der Abschied auch für Sie selbstverständlich ist. 

6. Wie setzen sich die festen Gruppen zusammen? 

Im eingeschränkten Regelbetrieb wird es pro Bereich zwei feste Gruppen mit je einem festen Zimmer und festen Erzieherinnen geben: Die Sonne-Gruppe beginnt zw. 6.30Uhr und 7.45Uhr und wird bis 15.30Uhr betreut. Die Mond-Gruppe beginnt zw. 8 Uhr und 9 Uhr und wird bis 16.30 Uhr. Die Abholung der Kinder kann frühestens 14.30 Uhr oder nach Vereinbarung als Mittagskind erfolgen. Die Sonnen- und Mondgruppen gibt es jeweils in jedem Bereich. Die Namen der Erzieher, die in den Gruppen arbeiten, lassen Sie sich bitte von Ihren Kindern sagen. Ausschlaggebend für die Einteilung sind vorrangig die Betreuungszeiten, die von Ihnen auch vor dem Corona-Lockdown in Anspruch genommen wurden. 

7. Welche Mahlzeiten werden angeboten? Wie wird Geburtstag gefeiert?

Es gibt in der Kita weiterhin Frühstück, Mittag und Vesper. Die Spätmahlzeit entfällt auf Grund der Schließung um 16:30 Uhr. Für das Frühstück gelten in der Krippe weiterhin die Regeln zur Abgabe bis 7:30 Uhr, im Kindergarten bleibt es flexibel. Die Zeiten für das Mittagessen werden wir Ihnen in einem der Newsletter mitteilen, damit Sie bzgl. der Mittagskindregelung planen können. 

Wir feiern weiterhin die Geburtstage der Kinder. Bitte teilen Sie beim Holen oder Bringen mit, wann gefeiert werden soll. Folgendes kann mitgebracht werden: Kuchen (am liebsten schon geschnitten), Muffins, Spieße, Kekse, Gummibärchen, Obst/Gemüse, was die Kinder im Ganzen essen können (schon gewaschen). Wir nehmen nichts an, was wir noch schneiden oder anderweitig bearbeiten müssen.

8. Wie erfolgt die Reinigung- und Desinfektion? 

Für die Zeit von Corona gibt es einen gesonderten Rahmenhygieneplan. Nach diesen Vorschriften wird täglich gereinigt und desinfiziert. Unsere Mitarbeiterinnen in der Hauswirtschaft sind wieder ganztägig im Haus unterwegs und reinigen und desinfizieren die Flächen, Böden und Türklinken entsprechend den Vorschriften des Rahmenhygieneplans. 

9. Wie erfahre ich, was in der Kita passiert, wenn mein Kind noch nicht oder wenig mit mir spricht? 

Die wöchentlichen Kalenderblätter werden von den Erziehern weiterhin ausgefüllt. Am Freitag der abgeschlossenen Woche werden diese fotografiert und an die Eltern per Newsletter verschickt. Haben Sie bitte Verständnis, dass dies nicht täglich geschehen kann. 
Für die Krippenkinder bitten wir um ein sogenanntes „Muttiheft“ A6, in welches die Eltern und auch die Erzieher täglich wichtige Mitteilungen schreiben können. Erwarten Sie aber bitte nicht, dass die Erzieher ausführliche Tagesberichte zu jedem Kind schreiben. Hier geht es vorwiegend um Infos zum Gesundheitszustand, Unfälle, Bedarf an Windeln oder Wechselsachen u.ä. Dieses Heft pendelt täglich! 

10. Spielzeugtag 

Spielzeug darf jetzt täglich von zu Hause mitgebracht werden. Dabei gelten die Regeln wie am Spielzeugtag. Das Spielzeug muss in den Kindergartenrucksack passen, jedes Kind passt selbst darauf auf und wird es vergessen, darf es mal im Kindergarten schlafen und freut sich auf den nächsten Tag (das Spielzeug). Wir haften nicht für verloren gegangenes Spielzeug. 

11. Kindergartenrucksack 

Wir bitten Sie Ihrem Kind täglich einen Kindergartenrucksack mitzugeben. In diesen Rucksack kommen Wechselsachen, das „Muttiheft“ A6 (nur bei Krippenkindern), das Spielzeug und andere Dinge, die für den Tag wichtig sind. Bedenken Sie bitte, dass Ihr Kind die persönlichen Sachen am Nachmittag wieder mit nach Hause bringen soll und für den Transport ist ein verschlossenes Transportmittel von geeigneter Größe für alle von Vorteil. 

12. Wie lange müssen wir mit diesen Einschränkungen leben? Wann öffnet die Kita wieder zu den gewohnten Bedingungen? 

Diese Frage können wir nicht beantworten. Wir erwarten von unseren Politikern, dass sie mit dieser besonderen und für Alle (auch die Politiker) neuen Situation verantwortungsbewusst umgehen und uns über die wechselnden Rahmenbedingungen informieren.

Termine/Aktuelles

Schließtage 2020

22.05.2020 Brückentag

28.08.2020 Putz- und Reinigungstag
02.11.2020 Weiterbildungstag

Weihnachtspause 2020/2021

Mittwoch, 23.12.2020 bis einschließlich Freitag, 01.01.2021

Höhepunkte 2020

08.05.2020 Flohmarkt --> fällt aus
08./09.06.2020 Der Zahnarzt kommt - Vorsorgehefte mitbringen!
11.09.2020 Flohmarkt
06.11.2020 Laternenfest
09.12.2020 Weihnachtsmarkt in der Kita
16.12.2020 Der Weihnachtsmann kommt

Newsletter abonnieren!

Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren ...

Formulare

Eigenleistung für Eltern (Download)